Plesk – Aktivieren des passiven FTP (Linux)

Wenn Sie Benutzern ermöglichen wollen, sich via FTP im passivem Modus mit Ihrem Server für Plesk für Linux zu verbinden, müssen Sie die ProFTPD-Konfigurationsdatei manuell bearbeiten und Änderungen an Ihrer Firewall-Richtlinie vornehmen, um die passiven FTP-Verbindungen durchzulassen.

Melden Sie sich zunächst bei Ihrem Server via SSH als Benutzer „root“ an. Öffnen Sie die Datei /etc/proftpd.conf zum Bearbeiten und fügen Sie die folgende Zeile irgendwo im Abschnitt <Global> hinzu:

PassivePorts 49152 65534

Nach dem Hinzufügen der Datei sieht die Datei in etwas wie folgt aus:

AIHoster

Speichern Sie die Änderungen und starten Sie den Service xinetd neu, damit die Änderungen übernommen werden:

/etc/init.d/xinetd restart

Um nun sicherzustellen, dass passive FTP-Verbindungen durch Ihre Firewall passieren dürfen, fügen Sie eine benutzerdefinierte Firewallregel mit folgenden Parametern hinzu:

  • Richtung: Eingehend
  • Aktion: Zulassen
  • Ports: TCP 49152-65534
  • Quellen: (beliebiger Host)

Die konfigurierte Regel sollte wie folgt aussehen:

AIHoster

Fügen Sie zum Abschluss des Vorgangs die Regel zu Ihrem Regelsatz hinzu.

2017-01-31T09:04:58+00:00|Kategorien: Plesk|Tags: , , , , |Kommentare deaktiviert für Plesk – Aktivieren des passiven FTP (Linux)

INFORMATION & SUPPORT

GESETZLICHE PFLICHT ZUR E-MAIL ARCHIVIERUNG

Wir beraten Sie ausführlich und verständlich zum Thema „Rechtssichere E-Mail-Archivierung“.

Aktuelle Beiträge